Angebote schnell finden

Ostersbaumer Lagerfeuer

am 31.Oktober 2018, 19.00 - 21.00 Uhr in der Kleinen Schlosserei, Hagenauer Str. 30

Mitreissende und stimmungsverbreitende Rhythmen sowie melancholische Melodien auf der akustischen Gitarre bringt Franzi Rockzz mit zum Ostersbaumer Lagerfeuer am Mittwoch, 31. Oktober. Dabei setzt die Wuppertalerin, die längst weit über die Stadtgrenzen bekannt ist, den speziellen Sound ihrer Stimme gezielt ein, um ihre bildhafte Sprache zu unterstreichen. Die Message der durchaus gefühlsbetonten Songs erreicht das Publikum direkt. Emotionale Grenzgänge von Franzi Rockzz verleihen Gänsehaut. Seit 2007 begeistert die self-made Musikerin klangvoll und ausdrucksstark ihre wachsenden Fangemeinde und vermittelt dabei die klare Botschaft: „Keep on rocking“!

Außerdem liest Anne Fitsch, die seit Jahren mit verschiedenen Literaturprogrammen unterwegs ist, am 31. Oktober beim Ostersbaumer Lagerfeuer. „Westwind“ ist nicht nur der Titel ihres gerade erschienen Buches, auch die Lesung steht unter diesem Motto. In ihren Gedichten und kurzen Erzählungen geht es immer wieder um den Zauber hinter dem Gewöhnlichen, um das genaue Hinsehen, und die Wunder die sich zeigen, wenn man mit offenen Augen und Ohren in der Welt unterwegs ist. Und natürlich darf eine Hymne auf Wuppertal nicht fehlen. Denn dass unsere Stadt lebens- und liebenswert ist, das wissen auch die Poeten im Tal.

Liebe Kulturfreunde im Ostersbaum,

das Ostersbaumer Lagerfeuer findet jeden letzten Mittwoch im Monat von 19.00 bis 21.00 Uhr in der Kleinen Schlosserei, Hagenauer Str. 30 (ehemalige Huppertsbergfabrik) statt. 

An jedem Abend gibt es einen musikalischen Beitrag sowie eine ca. 20 bis 30-minütige Lesung. Zum Ausklang gibt es immer ein fröhliches gemeinsamnes Rudelsingen mit Gitarrenbegleitung.

Das gemeinsame Erleben von Musik und Wort in gemütlicher Atmosphäre, sich begegnen, Nachbarn kennenlernen, kulturelle Vielfalt erleben - das wünschen sich viele Bewohnerinnen und Bewohner unseres Stadtviertels. Das Ostersbaumer Lagerfeuer bietet Gelegenheit dazu und trägt mit dazu bei, das Leben im Stadtteil lebendiger und attraktiver zu gestalten.

Neben dem nachbarschaftlichen Gedanken bietet die Veranstaltung Nachwuchskünstler/-innen eine Bühne.

Der Eintritt ist frei - für eine kleine Gage der Künstler/-innen geht ein Hut herum.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Intensivbetreuung

Kontakt

Nachbarschaftsheim Wuppertal
Platz der Republik 24-26
42107 Wuppertal

Gabriele Kamp
Dipl. Geographin
Leitung Stadtteilbüro
Tel.: 0202 / 245 19-70
Fax: 0202 / 245 19-19
E-Mail: 
kamp@nachbarschaftsheim-wuppertal.de